Yoga Übungen gegen Rückenschmerzen

 In Allgemein, Business, Yoga

Yoga: Sanfte Methode gegen Rückenschmerzen

Schmerzen im unteren Rücken stellen im Alltag für Betroffene oft eine Belastungsprobe dar. Sie machen sich unterschiedlich bemerkbar, z. B. beim Sitzen oder Liegen, auf einer Seite oder auch durch ziehende Schmerzen bis ins Bein. Die Ursachen sind vielfältig, oft stecken Bewegungsmangel, starke körperliche Belastungen oder körperliche Fehlhaltungen dahinter. Yoga gegen Rückenschmerzen kann Sie dabei unterstützen, ganz gezielt und sanft Schmerzen in diesem Bereich zu lindern und die körperliche Selbstregulierung zu fördern.

Bei einer erfolgsversprechenden, professionellen Therapie wird die eigene Körperwahrnehmung ganz bewusst gefördert, so dass von Betroffenen das zugrunde liegende Schmerzzentrum exakt erkannt und wahrgenommen wird. Das zielgenaue Hineinfühlen in den eigenen Körper und das Üben von Achtsamkeit kann zu ersten Erfolgen bis hin zu vollständigen Schmerzfreiheit führen.

Effektive Übungen für Rückenschmerzen

1. Übung: Das Kind

„Die Haltung des Kindes“ hilft dabei, den Rücken zu dehnen. Besonders der untere Rücken sowie die Schultern werden dabei auseinandergezogen. Die Übung wirkt beruhigend, dehnend und regenerierend.

  1. Auf die Fersen setzen.
  2. Oberkörper vorbeugen, so dass der Bauch auf den Oberschenkeln liegt und die Stirn auf dem Boden liegt.
  3. Die Hände links und rechts neben dem Gesäß ablegen, dabei berühren die Handrücken den Boden.
  4. Die Position so lange halten, wie es sich gut anfühlt, dann langsam aufsetzen.

2. Übung: Die Katze

Die Übung wirkt auf den Rücken dehnend und hilft dabei, die jeweiligen Abschnitte der Wirbelsäule zu mobilisieren.

  1. In den Vierfüßlerstand gehen, die Schultern befinden sich genau über den Händen, die Hüften genau über den Knien
  2. Zum Boden hin schauen.
  3. Beim Einatmen den Kopf heben und nach oben schauen. Dabei bewegt sich der Brustkorb nach unten. Gleichzeitig das Gesäß und Steißbein nach oben ziehen.
  4. Beim Ausatmen den Kopf nach unten senken, der Blick geht dabei Richtung Bauchnabel.
  5. Einen runden Rücken machen, indem das Becken nach unten und vorne geschoben wird
  6. Vollständig ausatmen, so dass die Lungen komplett geleert werden.
  7. Nach kurzer Pause die Übung ca. 5 – 10 mal wiederholen.

3. Übung: Die Beckenrolle

  1. Auf den Rücken legen und die Beine nahe dem Gesäß auf den Boden stellen. Dabei ist die Lendenwirbelsäule natürlich gekrümmt und liegt daher nicht vollständig auf dem Boden auf.
  2. Beim Ausatmen den Bauchnabel nach unten drücken. Dabei das Becken so kippen, dass die Lendenwirbelsäule vollständig mit dem Boden in Kontakt kommt. Das Gesäß bleibt aber währenddessen auf der Matte liegen.
  3. Die Übung mehrere Male wiederholen

Entspannend und heilsam: Yoga für den unteren Rücken

Diverse Studien zeigen, dass Yoga gesund und glücklich macht. Positive Auswirkungen sind nicht nur insbesondere bei Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Herzkrankheiten, Depressionen und Bluthochdruck zu erwarten, sondern auch bei Schmerzen im unteren Rücken.

Yoga gegen Rückenschmerzen hat sich besonders dabei bewährt, Blockaden und Verspannungen zu lösen und Schmerzzustände zu lindern. Wichtig ist, die Übungen richtig auszuführen, am besten zunächst ganz entspannt mit professioneller Anleitung in einer Personal Stunde, um Verletzungen vorzubeugen und die Erfolgsaussichten in der Therapie zu optimieren.

Recent Posts